Holzbau – Bauweisen und Vorteile

Holzbau – Bauweisen und Vorteile

10.03.2024

Holz gehört zu den ältesten Baustoffen der Menschheitsgeschichte und weist hervorragende Eigenschaften auf. Als nachwachsender und nachhaltiger Rohstoff liefert Holz im Baubereich „beste Performance“ und wird zunehmend beliebter. Pointinger Bau hat sich schon immer dem Thema Holzbau und seiner ressourcenschonenden Weiterentwicklung verschrieben. Neben der nachwachsenden Verfügbarkeit von Holz und seiner klimaschonenden Eigenschaft, CO2 zu binden, dient ein Holzhaus in der Zukunft auch als Materiallager für spätere Nutzungen: Die Wiederverwendung einzelner Bauteile in neuen Projekten ermöglicht die Verlängerung des Lebenszyklusses jedes eingesetzten Teils und dadurch die Vermeidung der Inanspruchnahme zusätzlicher Ressourcen! 

Moderne Bauweisen mit Holz 

Es gibt im Wesentlichen zwei Bauweisen, wie Holz für den mehrgeschoßigen Wohn- und den Objekt- bzw. Gewerbebau – gerne auch kombiniert – eingesetzt wird: als Massivholzbaukonstruktion und als Holzriegelbauweise (Holzrahmenbauweise). 

Massivholzbau aus Brettsperrholz (BSP) 

Bei dieser Bauweise bestehen Decken-, Dach- und Wandelemente aus CLT-Massivholzplatten. Unter CLT (Cross Laminated Timber) bzw. BSP (Brettsperrholzplatten) versteht man die Verbindung mehrerer Einschichtplatten, die mit einem Strukturklebstoff in abwechselnden rechten Winkeln verbunden sind. Der umweltfreundliche Klebstoff macht dabei weniger als ein Prozent des Produktes aus. Die großformatigen Platten sind raumbildend und tragend zugleich. Dank seiner akustischen, brandschutztechnischen, seismischen und thermischen Eigenschaften stellt CLT eine bestens geeignete und gleichzeitig nachhaltige Alternative zu anderen Bauweisen dar. Es bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, was Baukonzept, Stil und Architektur anbelangt und ist bestens kompatibel mit anderen Baustoffen. 

Bei Pointinger Green Buildings kommen CLT-Platten von Stora Enso zum Einsatz. Unser Partner ist ZMP Holzbausysteme. 


U-Wert 0,10 W/m2K 

 

Holzriegelbauweise (Holzrahmenbauweise) 

Der Holzriegelbau (Holzrahmenbau) ist ressourcenschonend, (kosten)effizient, schnell und vielseitig. Diese Bauweise wird oft auch für Aufstockungen, z. B. in der städtischen Nachverdichtung, verwendet. Beim Holzrahmenbau werden vertikale und horizontale Holzelemente miteinander verbunden, um eine stabile und flexible Konstruktion zu schaffen. Für eine effiziente Wärmedämmung werden die Zwischenräume zwischen den senkrechten Rahmenhölzern mit Dämmstoffen ausgekleidet und beplankt. Bei Pointinger Green Buildings wird als Wärmedämmung Holz- oder Zellulosefaser verwendet, als Platten kommen mitteldichte Holzfaserplatten (MDF-Platten), OSB-Platten und/oder Naturgipsplatten zum Einsatz. Eine hinterlüftete Holz- bzw. Photovoltaik-Fassade schließt das Gebäude nach außen ab.  

U-Wert 0,10 W/m2K 

 

Vorfertigung spart Zeit und Geld 

Einer der entscheidenden Vorteile von Holz gegenüber anderen Baumaterialien ist der hohe Grad der Vorfertigung: Sowohl bei der Massivholz- als auch bei der Holzriegelbauweise werden wandgroße Bauteile im Werk witterungsunabhängig und qualitätskontrolliert vorproduziert. Sämtliche Kanäle für die Elektro-, Wasser- und Heizungsinstallation werden bereits in der Produktionshalle in Wände und Decke eingefräst (Massivholz) bzw. eingezogen (Holzrahmen). Auch Fenster können bereits im Werk eingebaut werden. 

Die Vorfertigung hat aber noch weitere Pluspunkte: Sie reduziert den logistischen und zeitlichen Aufwand auf der Baustelle enorm und ermöglicht extrem kurze Bauzeiten. Damit können Fehler vermieden, Kosten reduziert und die Umwelt geschont werden. Und, on top, ist die Belastung für die Nachbarschaft auch geringer. 

 

 

Kombination beider Holzbauweisen für beste CO2-Bilanz und Ressourcenschonung 

Bei Pointinger Green Buildings wird in der Planungsphase genauestens überlegt, welche Art der beiden Holzbauweisen beim jeweiligen Gebäude für die jeweilige Wand zum Einsatz kommt. Der Grund dafür ist leicht erklärt:  

Massivholz (CLT) hat auf der einen Seite den Vorteil, dass es auf Grund der schichtverklebten Platten eine aussteifende, platzsparende, zugleich raumbildende Wirkung hat und eine fertige Oberfläche besitzt. Auf der anderen Seite nimmt diese Bauweise mehr Holz-Ressourcen in Anspruch und auch der Vorfertigungsgrad ist noch nicht so fortgeschritten wie bei der Holzriegelbauweise. Somit werden bei Pointinger Green Buildings, natürlich in Abhängigkeit der statischen Erfordernisse, primär die Außenwände als Holzriegelbauweise ausgeführt und die Innenwände in CLT. Bei den Außenwänden können dadurch Fenster, Türen, technische Einbauten (wie Lüftungselemente) bis hin zur fertigen Fassade bereits im Werk, bei optimalen Bedingungen, eingebaut bzw. aufgebracht werden. So können bereits fertige Wandelemente auf die Baustelle geliefert werden. Ein weiteres Ziel – neben der Qualitätsüberwachung und Zeitersparnis – dabei ist, dass es nicht mehr zwingend ein Baugerüst braucht und somit erhebliche Aufwände entfallen. 

Die Qualitäten der CLT-Bauweise werden wiederum bei den Innenwänden und Zwischendecken optimal ausgespielt: Die tragenden CLT-Wände und Zwischendecken dienen zur notwendigen Aussteifung des Gebäudes, können in ihren Holzoberflächen bereits fertig geliefert werden und sind sehr einfach und schnell zu montieren. 

 

Vorteile des Holzbaus auf einen Blick: 

  • Holzgebäude sind wertbeständig und haben eine lange Lebensdauer. 
  • Holz ist nachwachsend und ein klimaschonender Baustoff mit dem kleinsten CO2-Fußabdruck – die beste Basis für Pointinger Green Buildings.
  • Holz bietet ein angenehmes Raumklima und fördert die Gesundheit. Mehr dazu hier.
  • Der Holzbau ermöglicht einen hohen Grad an Vorfertigung im Werk und damit hohe Qualität und Schnelligkeit. 
  • Der Holzbau ist leistbar, insbesondere in Kombination mit einem effizienten Ressourcen- und Energiemanagement. 
  • Der Holzbau bietet architektonische Vorteile und ist vielseitig verwendbar. 
  • Der Holzbau ermöglicht schlankere Wände und somit mehr Quadratmeter an Nutzfläche. 
  • Der Holzbau bietet geringe Wärmeverluste, besten Brand- und Schallschutz, hohe Stabilität und Tragfähigkeit sowie Erdbebensicherheit.
  • Holz ist bestens für den mehrgeschossigen Wohn- und Objektbau geeignet.  Mehr dazu
  • Holz ermöglicht eine saubere Baustelle.  

Teilen Sie uns auf: