Mehrgeschossiger Holzbau – Vielfalt und Vorteile

Mehrgeschossiger Holzbau – Vielfalt und Vorteile

13.03.2024

Bei Pointinger dreht sich alles um Holz: Seit  über 30 Jahren beschäftigt sich Holzbaumeister Bernhard Pointinger mit dem Thema Holzbau, speziell mit den Einsatzmöglichkeiten für mehrgeschossige Gebäude. So wurde mit dem all-in99-Partner wert.bau bereits in 2020 mit dem ersten viergeschossigen Wohnbau in reiner Massivholzbauweise Pionierarbeit in Kärnten geleistet. Dieses Konzept ist so erfolgreich, dass bereits 14 Projekte mit 358 Wohnungen (Stand: März 2024) fertiggestellt wurden. Für ein weiteres Projekt in Landskron, Kärnten, erfolgt der Spatenstich im April 2024. 

Mehrgeschossiger Holzbau – vielfältige Möglichkeiten.

Bauen mit Holz hat in Österreich eine lange Tradition und das aus gutem Grund. Holz ist ein vielseitig einsetzbarer, umweltfreundlicher Rohstoff, mit dem man ein natürliches und gesundes Wohn- und Arbeitsambiente schaffen kann. Auch aus der modernen Architektur und bei mehrgeschossigen Bauten ist Holz nicht mehr wegzudenken.  

Dazu Pointinger-Architekt Niklas Ruprechter: 
„Holz boomt, weil es zeitlos schön ist. Flexibel, ökologisch und wandelbar – damit trifft es perfekt den aktuellen Zeitgeist. Mich begeistern die Spielräume, die sich im Holzbau für zukunftsweisende und nachhaltige Projekte auftun. Hier können wir echt was bewegen.“ 

Mehrgeschossiger Holzbau – überzeugende Vorteile. 

CO2 -neutraler Rohstoff, natürliches Raumklima: Moderne Holzbauten punkten außerdem noch mit bauphysikalischen und konstruktiven Stärken. 

Hoher Vorfertigungsgrad & kurze Bauzeiten: Der hohe Vorfertigungsgrad macht Holzbauten, gerade auch mehrgeschossige Bauten, extrem effizient. Die wandgroßen Bauteile im Massivholzbau entstehen im Werk von unserem Lieferanten ZMP. Sämtliche Kanäle für die Elektro-, Wasser- und Heizungsinstallation werden ebenfalls dort bereits in die Wände und Decken eingefräst. Damit gibt es kein mühsames und staubreiches Stemmen auf der Baustelle. Insgesamt wird so nicht nur der logistische Aufwand reduziert und Kosten gespart, sondern auch die Umwelt geschont. 

Hohe Stabilität & Tragfähigkeit: Holz zeichnet sich durch hohe Festigkeit und Tragkraft bei geringem Eigengewicht aus und sorgt somit für eine extreme Stabilität: Holz trägt – bezogen auf sein Eigengewicht – 14-mal so viel wie Stahl. Daher braucht man für einen Holzbau kleinere und weniger Fundamente und somit auch weniger Beton. Das wirkt sich besonders bei schlechtem Grund (Bodenbeschaffenheiten) oder in Hanglagen günstig aus. Bei Erweiterungen und Aufstockungen auf Gebäuden mit beschränkter Tragfähigkeit bietet der Holzbau ebenfalls eine Palette von Lösungen. 

‍Schlankerer Wandaufbau & geringe Wärmeverluste: Holz kommt bei denselben Wärmedämm-Eigenschaften wie konventionelle Baustoffe mit wesentlich geringeren Elementdicken aus. Das ermöglicht eine besonders schlanke Gebäudehülle und ein Maximum an Nutzfläche. Je nach Bauweise und Energiestandard können das bis zu 5 Prozent sein – gerade im innerstädtischen Bereich ein großer Unterschied! 

Mehrgeschossiger Holzbau – und was ist mit Brandschutz, Schallschutz, Erdbebensicherheit? 

Gerade im Bereich Brand- oder Schallschutz gibt es bei Holz immer noch Skeptiker – Vorurteile, die in die Vergangenheit gehören. Moderne mehrgeschossige Holzbauten haben längt die höchsten Standards implementiert und erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen nicht nur genauso gut, sondern zum Teil sogar besser und kostengünstiger als herkömmliche Bauweisen. 

Brandschutz: Holz brennt, korrekt. Aber im Gegensatz zu einer Stahlsäule, die unter großer Hitze schnell zusammenbrechen und das gesamte Gebäude binnen Minuten zum Einsturz bringen kann, brennt Holz langsam und  berechenbar. Das liegt mitunter am Feuchtigkeitsgehalt: Bevor es zu brennen beginnt, muss erst das Wasser verdampfen. Das führt zwar zu einer verkohlten Oberfläche, nicht aber zu einem Zusammensturz der Bauteile. 

Schallschutz: Eine gute Schalldämmung wird im Holzbau durch mehrschalige Wand- und Deckenaufbauten und durch die Einbringung von Masse erreicht. Allem voran bildet die Planung das Kernstück für eine funktionierende Schalldämmung. Drüber hinaus gibt es im Holzbau einige Details wie biegeweiche Vorsatzschalen oder spezielle Neopren-Schalldämmlager. 

Erdbebensicherheit: Auch, was das Verhalten bei Erdbeben betrifft, sind Holzbauten die richtige Wahl. So gibt es in Japan ein weltweit einzigartiges Erdbeben-Forschungszentrum mit überdimensionaler Rüttelplatte, in dem ein siebengeschossiges Holzgebäude einem Erdbeben mit der Stärke von 7,2 lt. Richter ausgesetzt wurde und sich als „absolut erdbebentauglich“ erwiesen hat. 

Die Kombination aus ökologischen und ökonomischen Vorteilen macht Holz zu einem High-Tech Baustoff der Zukunft, der bei Pointinger bereits in zahlreichen Projekten erlebt werden kann (hier geht es zu unseren Projekten.

Teilen Sie uns auf: